Glauben

Fluegel

„Der Herr segne und behüte dich ...“

Der Segen Gottes für den Lebensweg ist für Viele nach wie vor sehr wichtig. Ob für sich selbst, die Kinder, Angehörige, Freunde. Meist verbindet sich der Wunsch mit bestimmten Lebensstationen. Dafür bietet die Kirche und natürlich auch unsere Gemeinde einiges an.

 

Seelsorge

„Aus Worten können Wege werden .....“ Gespräch und Seelsorge

Wenn Sie – aus welchen Gründen auch immer – ein persönliches Gespräch suchen und wünschen, dann melden Sie sich bitte bei Pfarrerin Schenk, bzw. Pfarrer Giering , Pfarrer Lorenz oder Frau Schaaf.

Alle Inhalte eines solchen Gesprächs sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

Taufe

Taufe

Eine der wichtigsten Segenshandlungen ist die Taufe. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, dann sollte ein Elternteil Mitglied der Kirche sein. Paten müssen einer Kirche angehören (dazu zählen alle Kirchen und Gemeinschaften die in der Konferenz christlicher Kirchen (ACK genannt) mitarbeiten.

Wenn man nicht Mitglied der Kirche ist und trotzdem das Taufkind begleiten möchte, dann gibt es die sogenannte Taufzeugenregelung. Näheres dazu erfahren Sie im Gespräch mit der Pfarrerin oder den Pfarrern.

Wer sich als Erwachsener taufen lassen möchte, für den bieten wir einen Taufkurs an.

 

Konfirmation

An der Schwelle zum Erwachsenwerden ist das eine wichtige Station für Jugendliche. Es ist das eigene JA zum Glauben und zur Kirche. Voraussetzung dafür ist der Konfirmandenkurs (in unserer Gemeinde 2 Jahre, 7. und 8. Klasse). Wir beschäftigen uns dort mit verschiedenen Themen des Lebens und Glaubens, spielen, singen, fahren weg, lernen Gemeinde und unterschiedliche Arbeitszweige und Einrichtungen der Kirche kennen.

Nähere Informationen dazu bei Pfr. M.Lorenz oder Jugendwart H.Oehme.

 

Trauung

Trauung

Sie wollen sich kirchlich trauen lassen? Ihren gemeinsamen Weg mit dem Segen Gottes gehen? Dann suchen Sie das Gespräch mit uns.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  1. Wenn beide Partner der ev. Kirche angehören, dann ist es eine kirchliche Trauung.
  2. Wenn ein Partner einer anderen Kirche angehört (z.B. Katholisch), dann ist  eine ökumenische Trauung möglich.
  3. Auch wenn einer der Partner keiner christlichen Kirche angehört, ist eine Trauung möglich.

In allen Fällen setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung!

 

Konfirmationsjubiläum

Zum Jubiläum der Goldenen Konfirmation und der damit verbundenen Segnung laden wir jährlich im Mai/Juni ein. Bitte melden Sie sich in unserem Gemeindebüro, wenn Ihr Jubiläum bevorsteht.

 

Traujubiläem

Es ist eine schöne Tradition Traujubiläen (silberne, goldene, diamantene Hochzeit) mit einer Andacht und Segnung in der Kirche zu feiern. Wir laden dazu herzlich ein!

 

Beerdigung

Beerdigung

Der Verlust eines Menschen, der endgültige Abschied gehört zu den am schwersten zu tragenden Situationen. Trauer geht mitten hinein ins Leben. Abschied führt uns an Grenzen und vielleicht auch darüber hinaus.

Wir bieten Ihnen unsere seelsorgerliche Begleitung an auf dem Weg durch die Trauer, vor und nach der Beerdigung und besprechen mit Ihnen die Trauerfeier.

Selbstverständlich kommen wir auch zu Aussegnungen oder Andachten am Sterbebett ins Haus oder in die Heime.

In all diesen Fällen melden Sie sich bitte bei der Pfarrerin oder den Pfarrern, bzw. im Gemeindebüro.

 

Gottesdienst

Gottesdienst

Jeden Sonntag laden wir zum Gottesdienst in unseren Kirchengemeinden. Einheimische und Gäste sind herzlich Willkommen! Die Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte unserem Gemeindeblatt, den Aushängen oder dem Gemeindekalender.

Einmal im Monat (am letzten Sonntag) bieten wir die Kinderkirche, bzw. einen Familiengottesdienst an. Wir bemühen uns um eine Kinderbetreuung für jeden Gottesdienst. Auf jeden Fall gibt es einen Tisch mit verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten in der Kirche.

Ausserdem gibt es eine Fülle von besonderen Gottesdiensten zu den Kirchenjahresfesten, von der Jugend und den Konfirmand_innen gestaltet, und musikalisch sehr reich gestaltete Gottesdienste.

 

Abendmahl

Abendmahl

Das Abendmahl wird in unserer Gemeinde in der Regel ein Mal im Monat im Gottesdienst gefeiert. Auf jeden Fall aber am Gründonnerstag und Karfreitag, zur Konfirmation, am Ewigkeitssonntag und Sylvester. In unserer Gemeinde ist die Voraussetzung am Abendmahl teilzunehmen die Kirchenzugehörigkeit und Konfirmation. Die Kinder werden gesegnet, wenn sie mit zum Abendmahl kommen.

Wir feiern das Abendmahl grundsätzlich mit Traubensaft.

In Krankheits- oder Sterbefällen kommen wir auch zu Ihnen nach Hause oder ins Krankenhaus bzw. Heim zum Kranken- bzw. Hausabendmahl.

 

Weiterführende Informationen

Wo ist der Glaube verankert? Was gibt dem Menschen Halt? Gebete und Bekenntnisse, Wissenswertes zur Bibel, Informationen rund um das Kirchenjahr oder spirituelle Texte geben Auskunft darüber, was das evangelische Christsein ausmacht. Vertiefende Informationen finden Sie auf den Seiten der EKD, hier.