Aktuelles aus der Kita

Liebe Eltern,

der Team-Weiterbildungs-Tag der Mitarbeiter wurde verschoben auf Mittwoch, 24.05.2017 (Tag vor Himmelfahrt). Die Einrichtung ist dann geschlossen. Für Notfälle steht die Kita Regenbogen als Ausweichkita zur Verfügung. Evtl. Fragen einfach an Frau Behmler richten.

 

Fröhliche Kinder hinter alter Fassade

Ev. Kindergarten Eberswalde

Seit 1832 besteht unser Evangelischer Kindergarten. Viele gehen täglich an ihm vorbei und lesen den Spruch

 

„Lasset die Kindlein zu mir kommen“.

 

Dieser Spruch gilt auch heute noch.

 

Wir betreuen in unserem Kindergarten - in hellen und freundlichen Räumen - 100 Kinder vom Krippenalter bis zum Hort. Aufgenommen werden alle Kinder, deren Eltern unseren christlichen Erziehungsauftrag anerkennen.

 

Lesen Sie hier unsere vollständige Konzeption.

 

Anmeldungen nimmt der Evangelische Kindergarten, Pfeilstr. 27, entgegen.

 

Die Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 6 bis 17 Uhr.
Telefon: 03334 / 22277.
Falls Sie Fragen haben geben wir gerne Auskunft.

Aktion Einkauf - Spende

Online Einkäufe tätigen und dabei für unsere Kita spenden (OHNE mehr zu bezahlen!) 

So geht's:

  1. die Seite http://www.bildungsspender.de/ besuchen

  2. anklicken
  3. 16225 Ev. Kita Eberswalde
    Pfeilstr. 27, Eberswalde
    www.bildungsspender.de/evkitaeberswalde
    auswählen
  4. anklicken
  5. einkaufen in 1.000 Online Shops

Kurze Geschichte des Evangelischen Kindergartens

Im Februar 1832 richtet Ernst Daniel Martin Kichner (Prediger und Rektor der Stadtschule von 1827-1836) die 1. Kleinkinderschule in der Mark Brandeburg in Neustadt Eberswalde ein (Hinterstraße, jetzt Kirchstraße).

 

Im Statuten Entwurf heißt es in §1: "Die Klein-Kinder-Schule zu Neustadt Eberswalde hat den Zweck, zunächst arme Kinder aus zahlreichen Familien unter dem schulpflichtigen Alter, vom 2ten oder 3ten Jahre an, während der Arbeitszeit der Eltern, und zwar vorläufig im Sommerhalbjahr, aufzuheben und zu erziehen."

 

Die spätere Satzung (1867) machte sie zur "Kleinkinderbewahranstalt zu Neustadt Eberswalde", die "auf der Lietze Nr. 8" ihr Heim gefunden hatte.

 

1893 fand der Kindergarten seine jetzige Heimat in dem neu erbauten Hause Pfeilstr. 27 mit der Inschrift auf der ganzen Frontlinie "Lasset die Kindlein zu mir kommen". Damals wurden etwa 100 Kinder "bewahrt und beschäftigt". Diakonissen aus dem Lazarus-Fiakonissen-Mutterhaus haben bis 1934 die Leitung übernommen.

 

Eine bedrohliche Krise für den Evang. Kindergarten war es, als er auf Grund einer Staatlichen Anordnung von der N.S.V. (Nationalsozialistische Volkswohlfahrt) übernommen werden sollte. Das konnte damals durch den für den Kindergarten verantwortlichen Pfarrer Johannes Gerloff verhindert werden.

 

Nach 1945 war der Kinderarten unter der Leitung von Superintendenten Paul Bochow und später durch Generalsuperintendet Erich Schuppan ein wichtiger Bereich evangelisch-kirchlicher Gemeindearbeit. Und das nicht nur für Vorschulkinder, sondern auch für Eltern, die zahlreich in den Wintermonaten die Gesprächsabende über Glaubens- und Erziehungsfragen besuchten. In diesen Jahren wurde der Evang. Kindergarten mehr und mehr zu einem ökumenischen Kindergarten der Stadt.

 

In der Nachkriegszeit haben vor allem Lore Godduhn später verh. Neumann, Erika Schmidt und Waltraud Schmidt den Kindergarten geprägt. Im Juli 2010 übernahm Frau Elvira Behmler die Leitung.

 

Kontakt: kindergarten@kirche-eberswalde.de

Ev. Kindergarten (1918?)
Ev. Kindergarten (1918?)
Ev. Kindergarten (2009)
Evang. Kindergarten 2009 (Foto: Myrna Schwartinsky)